Deutsche Version English Version
Kanzlei, Rechtsanwalt, Gießen

Informationen

Rechtsprechung und Gesetzgebung aktuell

30.1.2014

Grundsteuererlass für 2013 beantragen!

Sie sind Eigentümer von Grundbesitz, den Sie zur Erzielung von Einkünften aus Vermietung und Verpachtung nutzen. Im Jahr 2013 haben Sie weniger als die Hälfte der üblichen Mieteinnahmen erzielen können.

→ mehr




30.1.2014

Vorsicht vor unwirksamen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) !

Die Wirksamkeit von Allgemeinen Ge-schäftsbedingungen (AGB) ist häufig Gegenstand von gerichtlichen Streitigkeiten. Oftmals enthalten Haftungsklauseln in AGB einen umfassenden Ausschluss von gesetzlich vorgesehenen Rechten. Das Risiko der Verwendung von so weitreichenden AGB ist hoch, wie der kürzlich vom Bundesgerichtshof (BGH, Urteil vom 09.10.2013 – VIII ZR 224/12) entschiedene Fall dokumentiert:

→ mehr




30.1.2014

Die vorausgefüllte Steuererklärung

In diesem Jahr eröffnet die Finanzverwaltung dem Steuerpflichtigen die Möglichkeit, die beim Finanzamt für ihn gespeicherten Daten elektronisch abzurufen. Das Projekt ist ein kostenloses Serviceangebot der Finanzverwaltung und läuft unter dem Stichwort „vorausgefüllte Steuererklärung“ kurz VaSt. 

→ mehr




30.1.2014

Umwandlung GmbH & Co. KG in GmbH

Bei kleinen und mittelgroßen Unternehmen, die eine persönliche Haftung des Unternehmers vermeiden wollen, konkurrieren die Rechtsform der GmbH & Co. KG und die der GmbH.

→ mehr




3.1.2014

Neues zum häuslichen Arbeitszimmer

Die richtige Gestaltung des eigenen Arbeitszimmers wirkt sich nicht nur positiv auf die eigene Arbeitsmotivation aus, sondern macht sich, wenn man es richtig angeht, auch positiv im eigenen Geldbeutel bemerkbar. Wer zu Hause arbeitet, kann unter bestimmten Voraussetzungen den Aufwand für sein Arbeitszimmer steuerlich geltend machen.

→ mehr




3.1.2014

Aus dauerhafter Leiharbeit folgt nicht automatisch eine Festanstellung

Grundsätzlich gilt, dass die Überlassung von Arbeitnehmern an Entleiher nur „vorübergehend“ erfolgen darf. Dies ergibt sich aus der EU-Leiharbeitsrichtlinie, welche in Deutschland durch das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) umgesetzt wurde. Das AÜG sieht keine maximale Laufzeit für die „vorübergehende Überlassung“ vor. 

→ mehr




3.1.2014

Neu eingeführt – Die Lohnsteuer-Nachschau

Am 29.06.2013 wurde im Bundesgesetzblatt das sog. Amtshilferichtlinie-Umsetzungsgesetz vom 26.06.2013 verkündet. Mit diesem Gesetz wurde unter anderem § 42 g neu in das Einkommensteuergesetz (EStG) eingefügt. Diese Vorschrift ist mit Wirkung zum 30.06.2013 in Kraft getreten. Sie ergänzt die Regelung des § 42 f EStG, der zufolge die zutreffende Umsetzung der Arbeitgeberpflichten und der korrekte Lohnsteuereinbehalt durch eine Lohnsteuer-Außenprüfung überprüft werden.

→ mehr




27.11.2013

Teilnahme an Betriebsveranstaltung als steuerpflichtiger Arbeitslohn

Das Jahr 2012 neigt sich dem Ende zu, und bei vielen Unternehmen stehen jetzt wieder die traditionellen Weihnachtsfeiern an. Dann stellt sich bei vielen Arbeitgebern wieder die Frage, was bei der lohnsteuerlichen Beurteilung von Betriebsveranstaltungen zu beachten ist.

→ mehr




27.11.2013

„Testament“ Das MUSS sein !!

Nein, Sie sind nicht krank, und Sie sind erst recht nicht sterbenskrank. Sie haben auch noch nicht Ihren 100sten Geburtstag gefeiert. Aber Sie sind ein verantwor-tungsvoller junger Mensch, der gerne auch noch nach seinem Tod die Wertschätzung seiner Familie und Freunde behalten will. Dazu wollen Sie Streit nach Ihrem eigenen Tod vermeiden und einer Vernichtung der selbst erarbeiteten Wirtschaftsgüter durch Erbschaftsteuer oder Rechtsstreit-Kosten entgegenwirken.

→ mehr




27.11.2013

Reform des steuerlichen Reisekostenrechts ab 01.01.2014

Mit dem Gesetz zur Änderung und Vereinfachung der Unternehmensbesteuerung und des steuerlichen Reisekostenrechts vom 20. Februar 2013 wurden die bisherigen steuerlichen Bestimmungen zum steuerlichen Reisekostenrecht umgestaltet. Hierzu hat die Finanzverwaltung mit BMF-Schreiben vom 30. September und 11. November 2013 Stellung genommen.

→ mehr