Deutsche Version English Version
Kanzlei, Rechtsanwalt, Gießen
27.10.2017

Gesellschafterdarlehen zukünftig anders gestalten: Der BFH hat seine bisherige Rechtsprechung aufgegeben

Sie sind Gesellschafter einer GmbH und wollen der GmbH ein eigenkapitalersetzendes Darlehen gewähren. Sie können nicht ausschließen, dass aufgrund einer möglichen negativen Entwicklung in der GmbH das Darlehen verloren gehen könnte. Nach der bisher herrschenden Rechtsprechung sowie der Ansicht der Finanzverwaltung führte der Verlust einer eigenkapitalersetzenden Darlehensforderung beispielsweise im Rahmen einer Liquidation oder einer Insolvenz zu nachträglichen Anschaffungskosten der Betei-ligung. Bei Beendigung oder Verkauf der Beteiligung konnten diese nachträglichen Anschaffungskosten steuerlich in Höhe von 60 % geltend gemacht werden.

Download




← zurück